15.03.2017 - Aktuelle Stellenangebote

Stellenangebote

Aktuell suchen wir zur Verstärkung unseres Teams:

eine/n Medizinphysiker/in Nuklearmedizin und Brachytherapie

eine/n MTRA für die Schnittbilddiagnostik mit MRT/CT

eine/n MFA für die Nuklearmedizin

eine/n BTA / CTA / MTLA für unser hauseigenes Praxislabor

eine/n Telefonist/in

Bitte lesen Sie die ausführlichen Angebote unter folgendem Link:

Stellenangebote

Das Diagnostisch Therapeutische Zentrum (DTZ) am Frankfurter Tor ist ein zertifiziertes medizinisches Versorgungszentrum mit Schwerpunkt Nuklearmedizin, Radiologie, Hybridbildgebung und Strahlentherapie. Die Diagnostik besitzt neben hochmodernen diagnostischen Geräten wie der PET/CT, PET/MR, SPECT/CT und MRT auch eine hausinterne Radiochemie.


 

10.03.2017 - Fortbildungsveranstaltung: Dauerschmerzen im Alltag: Aktuelle Diagnostikmethoden und Therapiekonzepte

Fortbildungsveranstaltung

Dauerschmerzen im Alltag:
Aktuelle Diagnostikmethoden und Therapiekonzepte

Ort
Diagnostisch Therapeutisches Zentrum Berlin (DTZ)
Kadiner Str. 23 | Haus 2 | 10243 Berlin
Datum
Mittwoch, 5. April 2017
Uhrzeit
16:30 –20:30 Uhr

Akute oder chronische Schmerzen können die Lebensqualität deutlich beeinträchtigen. Dabei ist es unerheblich, um es sich um eine entzündlich-degenerative Erkrankung wie Rücken- oder Knieschmerzen handelt oder eine Krebserkrankung zugrunde liegt.
Da Schmerzen subjektiv wahrgenommen werden und das Symptombild sehr unspezifisch sein kann, kommt für die effektive Behandlung der Diagnostik eine besondere Bedeutung zu. Je präziser diese ist, desto individualisierter kann die Therapie geplant werden.

Den aktuellen Möglichkeiten, schmerzverursachende Erkrankungen sicher zu diagnostizieren und zu behandeln, widmen wir uns in der interdisziplinären
Fortbildungsveranstaltung am 5. April um 16:30 Uhr am DTZ Berlin.

Für unsere Planung bitten wir Sie, sich für die Veranstaltung anzumelden.

Nutzen Sie hierfür am besten das unter folgendem Link erreichbare Kontaktformular:

Anmeldung

Selbstverständlich können Sie sich auch per E-Mail oder telefonisch anmelden.
Zusätzlich finden Sie das Programm inklusive eines Antwortfaxes unter folgendem Link:

/ Programm  und Antwortfax 

Die Zertifizierung bei der Ärztkammer Berlin wurde beantragt. 


 

02.02.2017 - 15. Berliner PET/CT-Symposium am 17. Mai 2017

15. Berliner PET/CT-Symposium am 17. Mai 2016 

Save the Date

Auf unserem 15. Berliner PET/CT-Symposium am 17. Mai in der Akademie der Wissenschaften am Gendarmenmarkt möchten wir Ihnen zu folgendem Thema Beiträge hochkarätiger Referenten präsentieren:

Die PET-Diagnostik und ihre therapeutischen Konsequenzen im Fokus der Forschung: Volkskrankheiten Alzheimerdemenz und Mammakarzinom

Das Save the Date und die Antwortkarte finden unter nebenstehenden Links.

Für weiterführende Fragen setzen Sie sich bitte mit alesco.concepts unter 030 577 03 286 oder symposium@petev.de in Verbindung.

/    Save the Date 15. Berliner PET/CT-Symposium
/    Antwortkarte 15. Berliner PET/CT-Symposium

 


 

30.08.2016 - Fortbildungsveranstaltung: Neue volldigitale Herzkameras – innovative Wege der Nuklearkardiologie

Fortbildungsveranstaltung

Neue volldigitale Herzkameras – innovative Wege der Nuklearkardiologie

Ort
Diagnostisch Therapeutisches Zentrum Berlin (DTZ)
Kadiner Str. 23 | Haus 2 | 10243 Berlin
Datum
Mittwoch, 12. Oktober 2016
Uhrzeit
16:30 –20:30 Uhr

Die Nuklearkardiologie ist ein etabliertes Verfahren zur nichtinvasiven Diagnostik des Herzens und der Herzkranzgefäße. Besondere Bedeutung kommt dieser bei der koronaren Herzkrankheit (KHK) zu, die in Deutschland zu den Volkskrankheiten zählt. Aber auch Durchblutungsstörungen, Nachsorge von Herzinfarkten oder die Risikobewertung von Herzpatienten sind wichtige Anwendungsgebiete dieser Teildisziplin der Nuklearmedizin. Mit neuen bildgebenden Geräten und innovativen Technologien sollen die interessierenden Fragen immer besser beantwortet werden.

Ob und wie dies gelingt, wird auf unserer Fortbildungsveranstaltung am 12. Oktober ab 16:30 Uhr diskutiert, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen. In diesem Rahmen möchten wir Ihnen auch unser neues Myokard-SPECT-Gerät Discovery NM 530c vorstellen, das unsere kardiologische Diagnostikpalette sinnvoll abrundet. Mit dieser technischen Innovation können mehr Daten

bei halbierter Untersuchungszeit sowie halbierter Radioaktivität mit größerer Detailtiefe erfasst werden. Mittels fachübergreifender Beiträge werden zudem die Einsatzmöglichkeiten der Nuklearmedizin bei kardiologischen Fragestellungen näher beleuchtet.

Für unsere Planung bitten wir Sie, sich für die Veranstaltung anzumelden.

Nutzen Sie hierfür am besten das unter folgendem Link erreichbare Kontaktformular:

Anmeldung

Selbstverständlich können Sie sich auch per E-Mail oder telefonisch anmelden.
Zusätzlich finden Sie das Programm inklusive eines Antwortfaxes unter folgendem Link:

/ Programm  und Antwortfax 

Die Zertifizierung bei der Ärztkammer Berlin wurde beantragt. 


19.05.2016 - 22.06.16: Fortbildung: Mikroinvasive Tumorbehandlung mit Lutetium- und Brachytherapie

Fortbildungsveranstaltung

Nuklearmedizinische und interventionelle Onkologie: mikroinvasive Tumorbehandlung mit Lutetium- und Brachytherapie

Ort
Diagnostisch Therapeutisches Zentrum Berlin (DTZ)
Kadiner Str. 23 | Haus 2 | 10243 Berlin
Datum
Mittwoch, 22. Juni 2016
Uhrzeit
16:30 –20:30 Uhr

Minimal- und mikroinvasive Eingriffe gehören heute zum Alltag der Behandlung gutartiger Erkrankungen. Diese schonenden Behandlungen finden nun auch Einzug in die Behandlung von bösartigen Erkrankungen bei uns am DTZ.

Wir setzen bei entsprechender Indikationsstellung seit dem 1. Quartal 2016 auf den Einsatz der interventionellen Mikrotherapie bei Tumorerkrankungen sowie den Einsatz von Lutetium in der Behandlung von Prostatakarzinomen und neuroendokrinen Tumoren. Wir werden Ihnen im Rahmen von fachübergreifenden Beiträgen Einsatzmöglichkeiten und erste Erfahrungen in unserer Einrichtung darstellen.

Wir laden Sie recht herzlich ein, die neuen Möglichkeiten im Rahmen unserer Fortbildungsveranstaltung kennenzulernen.

Für unsere Planung bitten wir Sie, sich für die Veranstaltung anzumelden.

Nutzen Sie hierfür am besten das unter folgendem Link erreichbare Kontaktformular:

Anmeldung

Selbstverständlich können Sie sich auch per E-Mail oder telefonisch anmelden.
Zusätzlich finden das vollständige Programm mit der Möglichkeit sich anzumelden unter folgendem Link:

/ Programm

 


 

18.05.2016 - 14. Berliner PET/CT-Symposium am 25. Mai 2016

14. Berliner PET/CT-Symposium am 25. Mai 2016

Auf unserem 14. Berliner PET/CT-Symposium am 25. Mai in der Französischen Friedrichstadtkirche am Gendarmenmarkt möchten wir Ihnen zu folgendem Thema Beiträge hochkarätiger Referenten präsentieren:

Aktuelle gesellschaftliche und politische Rahmenbedingen der PET/CT-Diagnostik unter besonderer Berücksichtigung der Palliativsituation

Das ausführliche Programm und die Antwortkarte finden unter nebenstehenden Links.

Für weiterführende Fragen setzen Sie sich bitte mit alesco.concepts unter 030 577 03 286 oder symposium@petev.de in Verbindung.

/    Einladung 14. Berliner PET/CT-Symposium
/    Antortkarte 14. Berliner PET/CT-Symposium

 


 

24.03.2016 - Ab dem 5. April sind wieder Mammographietermine verfügbar.

Mammographietermine

Ab dem 5. April 2016 sind am DTZ  Berlin wieder Termine für die Mammographie verfügbar.

Bitte melden Sie sich zur Terminvergabe unter folgender Telefonnummer:
030 29 36 97 300.

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice und teilen Sie uns Ihr Anliegen mit. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.
zum Rückrufservice

Hier finden Sie Informationen zur Mammographie am DTZ  Berlin.


 

14.03.2016 - 16.03.2016: Fortbildung PET/MR und mikroinvasive Brachytherapie

Fortbildungsveranstaltung

PET/MR und mikroinvasive Brachytherapie –
neue diagnostische und therapeutische Optionen

Ort
Diagnostisch Therapeutisches Zentrum Berlin (DTZ)
Kadiner Str. 23 | Haus 2 | 10243 Berlin
Datum
Mittwoch, 16. März 2016
Uhrzeit
17:00 –20:30 Uhr

Ab dem 2. Quartal runden wir das Leistungsspektrum unseres Hybridbildgebungs- und Strahlentherapiezentrums mit der Inbetriebnahme der neuen Brachytherapie und der ersten Berliner PET/MR-Installation ab.
Einmal mehr möchten wir Sie dazu einladen, technische Innovationen in unserem Diagnostik- und Therapiespektrum mit uns einzuweihen und bei Fachvorträgen die Erweiterung der medizinischen Möglichkeiten kennenzulernen.
Schwerpunkt unserer Veranstaltung werden die Behandlung von Erkrankungen der Leber mittels Brachytherapie und Einsatzmöglichkeiten der PET/MR für die punktgenaue Diagnostik und Therapieverlaufskontrolle von z. B. Prostataerkrankungen sein.

Wir laden Sie recht herzlich ein, die neuen Möglichkeiten im Rahmen unserer Fortbildungsveranstaltung kennenzulernen.

Für unsere Planung bitten wir Sie, sich für die Veranstaltung anzumelden.

Nutzen Sie hierfür am besten das unter folgendem Link erreichbare Kontaktformular:

Anmeldung

Selbstverständlich können Sie sich auch per E-Mail oder telefonisch anmelden.
Zusätzlich finden Sie eine Anmeldekarte und das vollständige Programm unter folgenden Links:

/ Programm

/ Antwortkarte

Die Veranstaltung wird von der Ärztekammer mit 4 CME-Punkten zertifiziert.


 

26.10.2015 - 25.11.2015: Fortbildung Kontrastmittel und Tracer in der onkologischen Diagnostik

Fortbildungsveranstaltung

Kontrastmittel und Tracer
in der onkologischen und neurologischen Diagnostik

Fortschritte &  Limitationen

Ort
Diagnostisch Therapeutisches Zentrum Berlin (DTZ)
Kadiner Str. 23 | Haus 2 | 10243 Berlin
Datum
Mittwoch, 25. November 2015
Uhrzeit
16:00 –20:15 Uhr

Vom Einsatz radiologischer Kontrastmittel und nuklearmedinzinischer Tracer profitiert die onkologische Diagnostik in besonderem Maße. Dabei werden durch die Veränderung des Reflexionsverhaltens bestimmter Gewebsstrukturen oder das Einschleusen radioaktiv markierter Spürsubstanzen Veränderungen in Organen sichtbar gemacht. So sind verlässliche Aussagen zum Erkankungsstadium des Patienten möglich. Exakte Diagnostik und Verlaufskontrolle sind grundlegend für eine effektive Behandlung bösartiger Erkrankungen. Der Verwendung von Kontrastmitteln sind jedoch mit eventuellen Unverträglichkeiten oder dem Gesundheitszustand des Patienten individuelle Grenzen gesetzt.

Wir laden Sie herzlich zu unserer Fortbildungsveranstaltung ein, die sich anhand von Nieren-, Schilddrüsen-, Prostata- und neurologischen

Erkrankungen an das Thema annähert und Ihnen technische Parameter näher bringt.

Für unsere Planung bitten wir Sie, sich für die Veranstaltung anzumelden.

Nutzen Sie hierfür am besten das unter folgendem Link erreichbare Kontaktformular:

Anmeldung

Selbstverständlich können Sie sich auch per E-Mail oder telefonisch anmelden.
Zusätzlich finde Sie eine Anmeldekarte und das vollständige Programm unter folgenden Links:

/ Programm

/ Antwortkarte

Die Veranstaltung wird von der Ärztekammer Berlin mit 5 Punkten zertifiziert. 


01.10.2015 - Fortbildungsveranstaltung: Diagnostik und Therapie maligner Erkrankungen

Fortbildungsveranstaltung

Diagnostik und Therapie maligner Erkrankungen

Ort
Diagnostisch Therapeutisches Zentrum Berlin (DTZ)
Kadiner Str. 23 | Haus 2 | 10243 Berlin
Datum
Mittwoch, 14. Oktober 2015
Uhrzeit
14:00 –18:25 Uhr

Seit nunmehr 25 Jahren verfolgt das DTZ Berlin den Ansatz eines ganzheitlichen Behandlungskonzeptes zum Wohle unserer Patienten und ist weiter engagiert, dies qualitativ auf eine immer neue Stufe zu bringen. Unser MVZ und sein Leis- tungsspektrum ist in dieser Zeit stetig gewachsen und war dabei immer auf dem neuesten Stand der medizinischen Forschung. Unter einem Dach vereinen sich Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie.

Wir laden Sie ein, dieses Jubiläum mit uns im Rahmen unserer Fortbildungsveranstaltung zum Themenbereich “Diagnostik und Therapie maligner Erkrankungen” zu feiern. Im Anschluss möchten wir mit Ihnen am Buffet auf das Erreichte anstoßen.

Für unsere Planung bitten wir Sie, sich für die Veranstaltung anzumelden.

Nutzen Sie hierfür am besten das unter folgendem Link erreichbare Kontaktformular:

Anmeldung

Selbstverständlich können Sie sich auch per E-Mail oder telefonisch anmelden.
Zusätzlich finde Sie eine Anmeldekarte und das vollständige Programm unter folgenden Links:

/ Programm

/ Antwortkarte

Die Veranstaltung wird von der Ärztekammer Berlin mit 7 Punkten zertifiziert. 


24.04.2015 - 13. Berliner PET/CT-Symposium am 6. Mai 2015

13. Berliner PET/CT-Symposium am 6. Mai 2015

Auf unserem 13. Berliner PET/CT-Symposium am 6. Mai in der Französischen Friedrichstadtkirche am Gendarmenmarkt möchten wir Ihnen zu folgendem Thema Beiträge hochkarätiger Referenten präsentieren:

Gastrointestinaltumoren und andere Tumoren der Bauchhöhle:
Aktuelle diagnostische, therapeutische und gesundheitspolitische Entwicklungen

Für weiterführende Fragen setzen Sie sich bitte mit alesco.concepts unter 030 577 03 286 oder symposium@petev.de in Verbindung.

/    Programm 13. Berliner PET/CT-Symposium

/    Antwortkarte zum 13. Berliner PET/CT-Symposium


25.03.2015 - Fortbildungsveranstaltung Prostatakarzinom am 22. April 2015

Fortbildungsveranstaltung Prostatakarzinom am 22. April 2015

„Aktuelle Aspekte in der
Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms“

DTZ Berlin | Haus 2
Kadiner Str. 23 | 10243 Berlin
22. April 2015
17:00–20:15 Uhr

Seit unserer letzten Veranstaltung zu diesem Thema auf dem 12. Berliner PET/CT-Symposium vor einem Jahr haben sich sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie wesentliche Entwicklungen vollzogen. Hierzu konnten wir spannende und die Diskussion anregende Beiträge für Sie zusammenstellen.

Für unsere Planung bitten wir Sie, sich mit dem Anmeldeformular für die Veranstaltung anzumelden.

Dieses und das vollständige Programm finden Sie unter folgendem Link:

/ Programm und Anmeldung

Die Veranstaltung wird von der Ärztekammer mit 4 Punkten zertifiziert.


10.09.2014 - Das DTZ in der Sendung rbb Praxis

TV-Beitrag am 10. September 2014

Das DTZ Berlin, vertreten durch Dr. med. Christoph Eglau, ist am 10.09. ab 20:15 Uhr in der Sendung rbb Praxis zu sehen. Während der Sendung wird eine Patientin mit Knochenschmerzen live mit dem hochmodernen SPECT/CT-Gerät diagnostiziert. Mithilfe dieser Bilder kann dann die weiterführende Therapie gezielt geplant werden.

zum Beitrag



/